Unravel

Studio: Coldwood Interactive  Publisher: EA

Genre: Platform Plattform: PC, PS4, Xbox One  Jahr: 2016

UNRAVEL ist eine kleine Perle. Es ist kein großer bombastischer Titel und ich kann mir auch vorstellen, dass es viele nicht auf dem Schirm haben. Hatte ich auch nicht und ich kam auch nur zu, weil es dieses Spiel und seinen Nachfolger mal sehr günstig im PSN Store gab und ich mir dachte nimmst du halt mal mit. Heute habe ich es nun auch endlich mal durchgespielt und bin doch recht angetan von diesem Spiel.

Denn es ist ein bisschen anders – es erzählt eine Geschichte ohne Worte. Es wird kein Wort gesprochen und es gibt auch keine übermäßigen Texttafeln und trotzdem kann man eintauchen in die Geschichte einer Familie, denn man schlüpft die in die Rolle des Yarny. Yarny ist ein Wesen aus Garn, roten Garn, und gelangt über Fotos in die Erinnerungen einer alten Frau und dort sammelt man kleine rote Garnfiguren und Erinnerungen um ein Fotoalbum zu füllen und man so die Geschichte erlebt. Finde ich gut und auch das es stellenweise recht traurig bei der Geschichte zugeht. Anfangs dachte ich auch, ist ja ein bisschen komisch und holt mich bestimmt nicht ab, aber dies tat es dann doch.

Optisch ist das Ganze auch ansprechend und spielerisch hatte ich auch meine Freude dran. Bis auf zwei Stellen, die mich fast in den Wahnsinn getrieben haben und ich war kurz davor das Spiel abzubrechen und für mich so abzuschließen. Ich meine, dass ich schon frustresistent bin durch die ganzen Souls-Spiele, aber irgendwann kommt jeder an seine Grenzen und dies hatte ich hier zwei Mal und deswegen fällt die Wertung auch niedriger aus. Ich finde das Spiel toll, aber es gibt zwei Level, die haben jeweils eine Stelle, die ging mir richtig auf den Nerv. Ich bin schon froh, dass UNRAVEL keiner der bockschweren Platformer ist. Man kommt da schon gut durch und auch die Geschicklichkeits- und Physikrätsel sind gut lösbar. Es ist zwar kein Spaziergang durch die Level, aber wenn man ein wenig die graue Masse anstrengt, sollte man keine Probleme bekommen. Bis eben auf die zwei Stellen, die ich als unfair empfinde und ich glaube am Ende war es auch mehr Glück als Können um da durchzukommen.

Das Ganze erstreckt sich auf 10 Level, die es zu meistern gilt. Pro Level braucht man zwischen 15-20 Minuten – also wenn man will kann man es an ein bis zwei Nachmittagen durchzocken. Ist ein schönes kleines Spiel, was auch noch toll aussieht und eben die Geschichte. Die Entwickler wollten ein emotionales Spiel abliefern und das haben sie auch geschafft.

Wie gesagt es ist eine Perle – ähnlich wie JOURNEY, welches auch mal andere Ansätze verfolgt, toll aussieht und unterhaltsam ist.

Leider nur eine 2.5, weil es mich an zwei Stellen geärgert und Lebenszeit gekostet hat, aber ansonsten ein sehr schönes Spiel.
Leserwertung0 Bewertungen
2.5

Siehe auch:

Rise of the Tomb Raider

Studio: Crystal Dynamics Publisher: Square Enix Genre: Action-Adventure Plattform: PC, PS3 / 4, Xbox 360 / …

No Thoughts on Unravel

Deine Meinung?

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner