StartGamesSea of Stars

Sea of Stars

sos 1Studio: Sabotage Studio Publisher: Sabotage Studio

Genre: RPG Plattform: PC, PS4/5, Xbox One/Series

Jahr: 2023

Gleich vorne weg – ich mag dieses Spiel. Also laut Speicherpunkt hatte ich jetzt über 26 Stunden Vergnügen damit und es wird wohl noch ein bisschen mehr, denn ich habe es noch nicht durchgezockt.

SEA OF STARS da könnte ich jetzt etwas zur Handlung erzählen, aber das möchte ich gar nicht, denn ich denke, wenn man es so für sich selbst erlebt oder entdeckt, macht es viel mehr Spaß. Mit ging es zumindest so. Ich wusste vorher nichts. Bin irgendwie drüber gestolpert, habe mir kurz den Trailer angesehen und dachte mir joar könnte was für mich sein. Und ich wurde nicht enttäuscht. Nur so viel es geht um Abenteuer, Freundschaft, Tod und natürlich um dem Kampf gegen das Böse.

Man bekommt hier ein klassisches Rollenspiel mit rundenbasierten Kämpfen. Man zieht hier los mit Valere oder Zale und trifft unterwegs noch Andere, die sich der Party anschließen und während man die Level erkundet, trifft man auf Gegner oder Bosse, sammelt Erfahrungspunkte zum Aufleveln oder man löst Rätsel und öffnet Truhen für neue Ausrüstungsgegenstände und so etwas mache ich zu gerne. Das Schöne hier ist auch, dass man durch die Level kommt und Gegner und Bosse besiegen kann ohne grinden zu müssen. Auch wenn ein Spiel noch so viel Spaß macht, muss ich übermäßig grinden, verliere ich die Lust am Spiel. Das frisst nur Zeit und macht eben irgendwann keinen Spaß mehr. Doch hier kommt man gut durch, die Bosse sind zwar kein Spaziergang, man muss schon überlegen was man macht, aber alles schaffbar.

Auch die (Schalter-) Rätsel machen Spaß und ja viele lassen sich leicht lösen, aber bei anderen muss doch mehr nachgedacht werden, aber auch gut machbar. Ich bin ehrlich es gibt andere Spiel da brauche ich Google um die Lösung zu finden. Aber wirklich schön designt und auch optisch macht SEA OF STARS viel her. In Pixellook gehalten, aber doch detailreich sieht es schon sehr gut aus. Ab und an gibt es auch kurze Zwischensequenzen, die wie ein Anime gehalten sind.

Es macht wirklich alles Bock. Wie gesagt ich bin jetzt bei etwas über 26 Stunden Spielzeit und ich denke, dass ich am Ende bei 30 Stunden landen werde. Finde ich in diesem Rahmen gut. Das ist nicht zu lang und nicht zu kurz.

Es ist rundum alles gelungen. Schaut man sich auch mal die anderen Reviews an, haben sehr viele sehr hohe Wertungen vergeben und ich finde zurecht und da werde ich mich nun auch anschließen.

Kommentiere den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte gib Deinen Namen ein

Autor dieses Beitrags

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner