StartSerienKing of Queens

King of Queens

koq 1“King of Queens” ist eine US-amerikanische Sitcom, die von Michael J. Weithorn und David Litt entwickelt wurde. Die Serie wurde von 1998 bis 2007 ausgestrahlt und besteht aus neun Staffeln. Die Serie spielt in der Arbeitersiedlung Rego Park in Queens, New York, und folgt den alltäglichen Abenteuern dieses Paares.

Die Heffernans:

Doug Heffernan (gespielt von Kevin James):

  • Doug ist der Hauptprotagonist der Serie und ein übergewichtiger, humorvoller Mann. Er arbeitet als Paketzusteller für IPS und liebt es, Zeit mit seinen Freunden zu verbringen und fernzusehen.
  • Doug ist bekannt für seine Liebe zum Essen, insbesondere zu Fast Food und Süßigkeiten. Seine Faulheit und sein gelegentlich infantiles Verhalten führen oft zu komischen Situationen.
  • Obwohl er manchmal leichtsinnig sein kann, hat Doug ein gutes Herz und liebt seine Frau Carrie über alles. Ihre Beziehung bildet das Herzstück der Serie.

Carrie Heffernan (gespielt von Leah Remini):

  • Carrie ist Dougs Ehefrau und eine Rechtsanwaltsgehilfin. Im Gegensatz zu Doug ist sie ehrgeizig, kontrolliert und manchmal sarkastisch.
  • Sie verdient das Haushaltseinkommen und übernimmt oft die Rolle der Vernünftigen in der Beziehung. Ihre Streitereien und Auseinandersetzungen mit Doug sorgen für viele humorvolle Momente.
  • Carrie hat eine starke Persönlichkeit und verfolgt ihre eigenen Ziele im Beruf und im Leben. Ihre Beziehung zu ihrem Vater Arthur ist ebenfalls ein wichtiger Aspekt der Serie.

Arthur Spooner (gespielt von Jerry Stiller):

  • Arthur ist Carries exzentrischer Vater, der nach einem Herzinfarkt bei Doug und Carrie einzieht. Er ist pensioniert und hat eine Vorliebe für schräge Hobbys und absurde Geschichten.
  • Arthur ist egozentrisch und sorgt oft für Konflikte im Haushalt der Heffernans. Seine Anwesenheit führt zu zahlreichen komischen Situationen und ständigen Herausforderungen für Doug und Carrie.
  • Obwohl er manchmal schwierig ist, liebt Arthur seine Tochter und bringt gelegentlich seine berühmten Lebensweisheiten ein.

Arthurs Einzug: Ein bedeutender Handlungsstrang in “King of Queens” ist der Einzug von Carries Vater, Arthur Spooner, in ihr Haus. Arthur ist ein pensionierter Arbeitnehmer aus der Lebensmittelindustrie, der nach einem Herzinfarkt bei seiner Tochter und ihrem Ehemann einzieht. Sein exzentrisches und egozentrisches Verhalten sorgt für viele komische Momente und Konflikte im Leben der Heffernans. Seine Anwesenheit führt zu ständigen Herausforderungen und bringt Doug und Carrie oft an ihre Grenzen.

Deacon Palmer (gespielt von Victor Williams):

  • Deacon ist Dougs bester Freund und Arbeitskollege bei IPS. Er ist ein sympathischer und vernünftiger Typ, der oft als Stimme der Vernunft fungiert.
  • Deacon ist verheiratet und hat drei Kinder. Seine Freundschaft zu Doug ist eine zentrale Komponente der Serie, und die beiden teilen viele lustige Momente und Abenteuer.

Spence Olchin (gespielt von Patton Oswalt):

  • Spence ist ein gemeinsamer Freund von Doug und Deacon. Er ist schüchtern, neurotisch und arbeitet in verschiedenen Jobs.
  • Spence ist oft das Ziel von Hänseleien und Streichen, aber er ist ein treuer Freund der Gruppe und trägt zur Situationskomik der Serie bei.

Diese Charaktere, zusammen mit einer Vielzahl von Nebenfiguren und wiederkehrenden Charakteren, sorgen für viele humorvolle und herzerwärmende Momente in “King of Queens”. Die Serie ist bekannt für ihren charmanten und bodenständigen Humor sowie für die Dynamik zwischen den Hauptdarstellern, die sie zu einer der beliebtesten Sitcoms ihrer Zeit gemacht hat.

Alltägliche Abenteuer: “King of Queens” zeigt, wie Doug und Carrie mit den Höhen und Tiefen des Lebens umgehen, sei es in ihrer Beziehung, in der Arbeit, mit Familie oder Freunden. Die Serie behandelt alltägliche Themen und alltägliche Probleme und findet dabei immer Humor in den kleinen Dingen des Lebens.

Die Serie zeichnet sich durch ihren humorvollen und manchmal derben Humor aus. Die ständigen Neckereien zwischen Doug und Carrie, die absurden Eskapaden von Arthur, die Situationskomik am Arbeitsplatz und die Interaktionen mit den Freunden und Nachbarn sorgen für zahlreiche komische Momente.

Trailer:

Fazit

Insgesamt bietet "King of Queens" einen humorvollen Einblick in das Leben einer durchschnittlichen Arbeiterfamilie in New York. Die Serie wurde für ihre charmanten Charaktere, ihren bodenständigen Humor und die Chemie zwischen den Hauptdarstellern gefeiert und bleibt bis heute bei vielen Fans als eine der beliebtesten Sitcoms in Erinnerung. Schau ich mir auch heute noch gerne an.

1 Kommentar

  1. Habe ich geliebt dieses Serie. Ich glaube, dass ich es schaffe die ersten Staffeln noch mitsprechen zu können. 😀

    Ich glaube es war damals auf Kabel 1 immer geschaut und später liefen die DVDs hoch und runter. Nur die beiden letzten Staffeln sind nicht so meins. Da merkt man auch schon, so richtig Lust hatten sie da alle nicht mehr.

Kommentiere den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte gib Deinen Namen ein

Bewertung

Bewertung
8.8

Autor dieses Beitrags

Tribun
"Straßen? Wo wir hinfahren, brauchen wir keine Straßen!"
Insgesamt bietet "King of Queens" einen humorvollen Einblick in das Leben einer durchschnittlichen Arbeiterfamilie in New York. Die Serie wurde für ihre charmanten Charaktere, ihren bodenständigen Humor und die Chemie zwischen den Hauptdarstellern gefeiert und bleibt bis heute bei vielen Fans als eine der beliebtesten Sitcoms in Erinnerung. Schau ich mir auch heute noch gerne an.King of Queens
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner