StartFilmeWitwer mit fünf Töchtern

Witwer mit fünf Töchtern

Regie: Erich Engels

Darsteller: Heinz Erhardt, Susanne Cramer, Helmuth Lohner, Lotte Rausch, Christine Kaufmann, Angelika Meissner

Jahr: 1957  Land: Deutschland

Witwer mit fünf Töchtern ist ein weiterer Film mit Heinz Erhardt, welcher hier den Friedrich Scherzer gibt und wie der Titel vermuten lässt, ist er alleine mit 5 Töchtern. Als Unterstützung hat er zwar eine Haushälterin, aber diese kündigt bald, denn im Haushalt Scherzer wird es immer chaotischer und das hält sie bald nicht mehr aus. Dem alten Scherzer wird es auch zu viel, denn auch auf Arbeit läuft es nicht ganz rund, und so kommt es zu einer Zeitungsanzeige in der eine neue Haushälterin gesucht wird. Nur will dies nicht wirklich fruchten, aber so kommt es, dass sich die liebe Nachbarin Frau Hansen dort in den Haushalt kommt und sich besonders der kleinen kranken Julchen annimmt und sie wieder gesund pflegen möchte.

Daraus entspinnen sich noch weitere Situationen, aber es soll hier keine Filmzusammenfassung werden und wie das Ganze endet kann man sich auch denken, denn Frau Hansen ist nun auch Witwe und alleine. Viel spannender ist das vorher Aufgezeigte, denn Familie ist nicht immer einfach. Ich glaube besonders dann nicht, wenn man(n) sich alleine gegen 5 Frauen bzw. Mädchen durchsetzen muss. 😀 Ich weiß nicht, ob man das haben muss. So niedlich Töchter auch sind, aber gleich 5 von der Sorte … interessant.

Ansonsten ist die Handlung doch recht flach und der ganze Film wird mehr von Heinz Erhardt getragen. Ich glaube ohne ihn würde ich mir den Film nicht anschauen wollen, weil ist sonst nicht so mein Interessengebiet, aber durch Erhardt kommt doch noch etwas an Witz rein. Ist jetzt auch nicht sein bester Film, aber den kann man gerne mal mitnehmen, wenn man eh dabei ist sich seine Filme anzuschauen.

Die anderen Darsteller spielen alle solide, technisch wird hier nicht viel aufgefahren, der Film ist in schwarz-weiß und was soll ich noch sagen. Er ist unterhaltsam ohne große Höhepunkte zu bieten. Wenn man Heinz Erhardt mag, kann man den gut schauen und andernfalls verpasst man bei Witwer mit fünf Töchtern nun auch nichts.

Fazit

Niedlicher Sonntagsfilm - verpassen tut man nichts.

Kommentiere den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte gib Deinen Namen ein

Bewertung

Autorenbewertung
4.5

Autor dieses Beitrags

Tribun
"Straßen? Wo wir hinfahren, brauchen wir keine Straßen!"
Niedlicher Sonntagsfilm - verpassen tut man nichts. Witwer mit fünf Töchtern
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner