StartGamesManiac Mansion

Maniac Mansion

mama 1 1 1Wir schreiben das Jahr 1987 und ich bin 13 Jahre alt. Ein Computer? Mein Cousin war in der glücklichen Lage einen C64 zu bekommen. Nur was macht man damit?
Ich kann mich ehrlich gesagt gar nicht daran erinnern mit was wir damals begonnen haben, unserer Gaming Leidenschaft nachzugehen.
Aber ein Spiel, was für uns bis heute prägend sein sollte, ist Maniac Mansion. Schon beim Schreiben dieser Zeilen bekomme ich Gänsehaut….aber beginnen wir wieder mit den “nackten Fakten”:

Erscheinungsjahr:
Genre:
Point-and-Click-Adventure
Studio: Lucasfilm Games (heute LucasArts)
Gründer & Ideengeber und Mastermind: Ron Gilbert
Plattform: Apple II, Atari ST, C64, Amiga, MS-DOS, NES

Worum gehts?
Kurzfassung: Sandy wurde von Dr. Fred entführt: RETTE SIE!
Alle weiteren Worte dazu wären unnötig denke ich, es geht um außerirdische Wesen, Strahlung eines Meteors und eine Wesensänderung vom Doktor und seiner Familie, deren Ziel es ist an den Menschen wissenschaftliche Experimente durchzuführen.

Spielstart:
Du wählst 2 von 6 möglichen Charaktere aus, die alle ihre eigenen vorlieben und Fähigkeiten haben. Diese hier aufzuzählen würde zu weit gehen, wird am Anfang des Games aber rel. gut erklärt.
Trotzdem würde ich generell empfehlen, dass man sich für Bernard und Syd entscheidet, da diese beiden Fähigkeiten haben, die im Laufe des Spiels von Vorteil sind.

Ich kann hier nicht neutral sein:
Dieses Game habe ich mehrmals durchgespielt und auch viele viele Jahre danach in einer grafisch verbesserten Version nochmal und es war immer wieder spannend.
Natürlich ist das eine veraltete Technik, aber damals war dieses Gameplay, die Steuerung, die Hintergrundstory und die Atmosphäre das “Nonplusultra”.
Btw. fragt man sich bis heute wie man die Treppe hoch kommt?

Minispoiler
Nimm die Kettensäge mit, auch wenn Du Benzin dafür erst ein paar Jahre später in einem anderen Titel wiederfinden wirst :-X , das ist einer der besten Running Gags ever.

Ihr wollt es spielen? Hier könnt Ihr das Fan Remake herunter laden, was wirklich gut gemacht ist:

Der große Erfolg damals sorgte dafür, dass “LucasFilm Games” das Maß aller Dinge war und wirklich geniale Games heraus gebracht hatte. Selbst das total unterschätzte “Loom” fand ich großartig. Und dann natürlich:  Zack McKracken, Indiana Jones und Monkey Island ( was hier auf jeden Fall auch noch vorgestellt wird ).

 

Vielleicht mag es den neuen Games etwas unfair gegenüber sein, aber da dieses Game mich so lange fasziniert und begleitet hat, bekommt es 4,5 Sterne auch wenn es nicht mehr Zeitgemäß ist…das ist mir aber egal.
Verklagt mich doch THEFIN 1 1 1 1

Fazit

Für mich ist es das beste Retro Game ever und damit fing alles an!

1 Kommentar

  1. 🙂 Uhh C64 … ist lange her, aber was hatte ich Spaß mit der Technik.

    Maniac Mansion hatte ich auch, aber ich kam damit nicht klar. Ich war wesentlich zu jung und auch zu dumm und ich glaube es war auch auf englisch und damit konnte ich dann noch weniger anfangen.

    Aber es vergingen die Jahre und irgendwann habe ich das C64 wieder vorgeholt und dann ging es auch an dieses Spiel und ja es ist großartig und macht sehr viel Spaß, aber ich muss auch ehrlich sagen so ganz verstanden habe ich es bis heute nicht.

Kommentiere den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte gib Deinen Namen ein

Bewertung

Autorenbewertung
9.2

Autor dieses Beitrags

Tribun
"Straßen? Wo wir hinfahren, brauchen wir keine Straßen!"
Für mich ist es das beste Retro Game ever und damit fing alles an!Maniac Mansion
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner