StartFilmeRebel Moon – Teil 1: Kind des Feuers

Rebel Moon – Teil 1: Kind des Feuers

bmFilmstart: 22.12.23 exklusiv bei Netflix

Darum gehts:
Nach ihrer Bruchlandung auf einem Mond im entlegensten Teil des Universums, beginnt die geheimnisvolle Fremde Kora (Sofia Boutella) ein neues Leben unter friedlichen Landleuten. Bald ist sie jedoch deren einzige Hoffnung aufs Überleben, als Tyrann Balisarius (Fra Fee) und sein grausamer Abgesandter Admiral Noble (Ed Skrein) feststellen, dass die Landleute unwissentlich ihre Ernte an Darrian und Devra Bloodaxe (Cleopatra Coleman und Ray Fisher) verkauft haben, Anführer einer Gruppe von Aufständischen und verfolgt von der Mutterwelt. Auf der Suche nach den Bloodaxes und nach Menschen, die willens sind, für das Volk von Veldt ihr Leben zu riskieren, reisen Kora und der Bauer Gunnar (Michiel Huisman), der keinerlei Erfahrung mit der Realität des Kriegs hat, zu verschiedenen Welten. Zu ihrer kleinen Kämpfergruppe, die der Wunsch nach Wiedergutmachung vereint, gesellen sich der Pilot und Auftragskiller Kai (Charlie Hunnam), der legendäre Kommandant General Titus (Djimon Hounsou), die Schwertkämpferin Nemesis (Doona Bae), Tarak (Staz Nair), ein Gefangener mit einer vornehmen Vergangenheit, und die Kämpfernatur Milius (E. Duffy). Auf Veldt tritt indes der uralte Android Jimmy (mit der Stimme von Anthony Hopkins) mit einer neuen Bestimmung aus dem Schatten. Die frischgebackene Gruppe Revolutionärer muss lernen, einander zu vertrauen und zusammenzuhalten, bevor die Armee der Mutterwelt sie zerstören kann.

Regie: Zack Snyder
Drehbuch: Shay Hatten, Kurt Johnstad, Zack Snyder

Schauspieler|innen:
Sofia Boutella, Charlie Hunnam, Djimon Hounsou, Jena Malone, Ray Fisher, Corey Stoll, Ed Skrein, Fra Fee, Cleopatra Coleman, Cary Elwes, Michiel Huisman, Bae Doona, Staz Nair

Trailer:

Fazit

Vielleicht liegt es daran, dass ich seit Tagen krank zuhause (Corona zum bestmöglichen Zeitpunkt an Weihnachten grrrrrr) liege und das meinen Filmgeschmack beeinflusst. Aber nachdem ich beim letzten Netflix Film (mit Julia Roberts) so sehr enttäuscht war, habe ich diesen hier fast übersehen. Nichts, aber auch wirklich gar nichts gutes habe ich im Vorfeld gelesen. Überall wo ich auf FilmGruppen unterwegs war, wurde dieser "zersissen". Naja das ist mir dann auch egal und ich habe ihn mir angesehen und was soll ich sagen? Mir hat er richtig gut gefallen. Ok klar es gibt teilweise Dinge die kamen mir etwas geklaut vor....das störte mich aber nicht. Ich wurde sehr gut unterhalten und mir haben vor allem auch die Darsteller|innen durchweg gut gefallen. Ich freue mich auf Teil 2, der im April 2024 erscheinen soll.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib Deinen Namen ein

Bewertung

Autorenbewertung
8.5

Autor dieses Beitrags

Tribun
"Straßen? Wo wir hinfahren, brauchen wir keine Straßen!"
Vielleicht liegt es daran, dass ich seit Tagen krank zuhause (Corona zum bestmöglichen Zeitpunkt an Weihnachten grrrrrr) liege und das meinen Filmgeschmack beeinflusst. Aber nachdem ich beim letzten Netflix Film (mit Julia Roberts) so sehr enttäuscht war, habe ich diesen hier fast übersehen. Nichts, aber auch wirklich gar nichts gutes habe ich im Vorfeld gelesen. Überall wo ich auf FilmGruppen unterwegs war, wurde dieser "zersissen". Naja das ist mir dann auch egal und ich habe ihn mir angesehen und was soll ich sagen? Mir hat er richtig gut gefallen. Ok klar es gibt teilweise Dinge die kamen mir etwas geklaut vor....das störte mich aber nicht. Ich wurde sehr gut unterhalten und mir haben vor allem auch die Darsteller|innen durchweg gut gefallen. Ich freue mich auf Teil 2, der im April 2024 erscheinen soll.Rebel Moon – Teil 1: Kind des Feuers
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner