StartFilmeIn einem Land das es nicht mehr gibt

In einem Land das es nicht mehr gibt

iel plakat rz 17 a4 1 1Kinostart: 06.10.2022
Genre: Drama, Historie
Länge: 100 min

Darsteller:
Suzie: Marlene Burow
Rudi: Sabin Tambrea
Coyote: David Schütter
Dr. Elsa Wilbrodt: Claudia Michelsen
Professor Grünwald: Sven-Eric Bechtold
Gisela: Jördis Triebel
Petzke: Bernd Hölscher
Christiane: Gabriele Völsch
Marina: Hannah Ehrlichmann
Uta: Sira Topic
Kerstin: Zoé Höche
Vater Klaus: Bernd Schneider

Darum gehts:
Ostberlin, 1989: Kurz vor dem Abitur fliegt Suzie (Marlene Burow) von der Schule und muss sich im Kabelwerk Oberspree als Arbeiterin bewähren. Ein zufälliges Foto in der Straßenbahn früh um halb fünf öffnet ihr die Tür in die glamouröse Welt der Mode von VHB Exquisit. Sie landet auf dem Cover des Modejournals Sibylle, der ‚Vogue des Ostens‘, und Chefredakteurin Elsa Wilbrodt (Claudia Michelsen) eröffnet ihr so eine Chance, dem sozialistischen Fabrikalltag vielleicht doch noch zu entkommen. Suzie taucht ein in die schillernde Subkultur des Ostberliner Undergrounds, wo der schwule Rudi (Sabin Tambrea) und seine Freunde mit leidenschaftlicher Fantasie ihre eigene Mode aus Duschvorhängen und sonstigem verfügbaren Material erfinden. Sie verliebt sich in den rebellischen Fotografen Coyote (David Schütter), dessen Bilder alle verzaubern, aber trotzdem nicht gedruckt werden. Auf seinem Motorrad fliegen sie zusammen ans Meer, und Suzie erlebt die Freiheit, von der sie immer geträumt hat. Doch diese Freiheit hat ihren Preis: Was ist es Suzie wert, ihren Traum zu leben?

Trailer:

3 Kommentare

  1. Nein.

    Ich kann keine deutschen Filme mir anschauen. Halte ich nicht aus. Zumindest nicht dies was in den letzten Jahrzehnten produziert wurde.

    Dabei war Deutschland mal das Filmland und da gab es wirklich tolle Produktionen, aber das ist alles lange lange her und ich weiß nicht, was dann irgendwann passiert ist, aber irgendwo muss es gekippt sein, dass es mit unseren Filmen und Schauspielern bergab ging.

      • Komödien sind noch schlimmer. Denn ich finde es gibt kaum bis keine witzigen deutschen Komiker oder auch Komödien.

        Liegt auch ein bisschen an mir, denn ich hab eine komische Art an Humor, aber ich find die alle nicht witzig. Manche sind unterhaltsam, aber unter unterhaltsam fällt vieles.

Kommentiere den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte gib Deinen Namen ein

Autor dieses Beitrags

Tribun
Tribunhttps://www.flimmerkiste.net
"Straßen? Wo wir hinfahren, brauchen wir keine Straßen!"
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner