StartFilmeX-Men: Dark Phoenix

X-Men: Dark Phoenix

xmdpOriginaltitel: X-Men: Dark Phoenix

Regie: Simon Kinberg

Darsteller: Sophie Turner, James McAvoy, Michael Fassbender, Jennifer Lawrence, Nicholas Hoult

Produktionsjahr: 2019

Es beginnt damit, dass es ins Weltall geht auf eine Rettungsmission und natürlich muss dabei etwas schiefgehen und so kommt es, dass Jean Grey von einer unbekannten kosmischen Kraft getroffen wird und dabei bald ihr Leben verliert. Dennoch schafft sie es mit zurück auf die Erde und dort stellt sich heraus, dass sich ihre Kräfte unwahrscheinlich erhöht haben, aber sie auch unkontrollierbar ist und zur Bedrohung für die X-Men wird.

Da kann ich doch gleich vorausschicken, dass mir dieser Film in der X-Men Reihe bisher am besten gefallen hat. Der ist stimmungsvoll, weil endlich mal etwas mehr auf die Kacke gehauen wird. Die Action ist gehaltvoller und die Szenen machen da Spaß. Aber auch so innerhalb der Handlung kommen sie schnell auf den Punkt. Und wo wir schon bei Punkt sind, sind wir hier an dem Punkt wo man sich überlegen muss oder sollte betrachte ich X-Men als Gesamtwerk oder schaut man mehr auf den einzelnen Film an sich. Denn die Logikfehler werden doch immer auffälliger und ich verstehe auch immer mehr die Problematik mit der Zeitlinie – gerade wenn man die Filme in der Reihenfolge ihrer Erscheinung schaut. Ich glaube wenn man sich da zu tief reindenkt, macht man sich die Filme ein bisschen kaputt.

Gerade die Sache mit Phoenix / Dark Phoenix in Hinblick auf Apocalypse macht das nicht viel Sinn oder schaut man hier, dass das eben komplett ignoriert wird. Ist jetzt nicht so schön gelungen, aber ich sehe da mal drüber hinweg, weil ich hab mich hier gut unterhalten gefühlt und warum soll ich es mir unnötig kaputt machen.

Auch toll, dass Jennifer Lawrence hier nochmal mit dabei war, obwohl sie keinen Bock mehr drauf hatte, aber was mir den Film auch noch mehr versüßt ist Sophie Turner als Dark Phoenix und dass sie hier mehr Raum zum Ausspielen bekommen hat. War hier eine gute Entscheidung den Fokus mal mehr auf einen Mutanten zulegen und nicht wir packen den, den und den mit rein und alle haben kurz ihren Auftritt und das war es dann schon wieder.

Als nächstes ist X-Men dran und da bin ich gespannt wie sich dieser Film jetzt hier in die Reihenfolge einfügt. Der war damals der Erste und hat auch seine eigene Zeitlinie losgetreten und ich glaube es wird echt interessant.

Trailer:

xmdp
X-Men: Dark Phoenix
Fazit
Eigentlich ist der Film eine 6/10. Ich finde ihn gut, ich find ihn unterhaltsam und sieht auch toll aus, aber ist eben nur Durchschnitt, aber eben nichts Außergewöhnliches. Aber wegen Sophie Turner gibt es einen Punkt mehr und daher die 7er Wertung.
Besucherwertung0 Bewertungen
0
7
Gesamtwertung

Kommentiere den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte gib Deinen Namen ein

Autor dieses Beitrags

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner