StartFilmeDie Zeitmaschine (1960)

Die Zeitmaschine (1960)

dzeitDie Zeitmaschine ist ein Science-Fiction-Film aus dem Jahr 1960, der von George Pal produziert und von MGM veröffentlicht wurde. Der Film basiert auf dem Roman von H.G. Wells aus dem Jahr 1895 und wurde von David Duncan für die Leinwand adaptiert.

Darum gehts:
Der Film beginnt in London im Jahr 1899, wo George (Rod Taylor), ein brillanter Wissenschaftler und Erfinder, einer skeptischen Gruppe von Freunden seine neueste Erfindung präsentiert: eine Zeitmaschine.
Trotz ihrer Zweifel ist George überzeugt von der Machbarkeit seines Projekts und erklärt, dass die Maschine in der Lage ist, durch die Zeit zu reisen.

Seine erste Reise führt ihn weiter in die Zukunft, die von zwei gegensätzlichen Gesellschaften bewohnt wird: den sanften Eloi und den brutalen Morlocks. Die Eloi leben in einer idyllischen Welt an der Oberfläche, während die Morlocks in unterirdischen Höhlen hausen und die Eloi wie Vieh halten.

George freundet sich mit einer Eloi-Frau namens Weena an und erfährt mehr über die traurige Realität dieser scheinbar perfekten Welt. Er erkennt, dass die Morlocks die Eloi als Nahrung nutzen und die Zivilisation in eine aussichtlose Zukunft geführt haben.

Das sind die wichtigsten Figuren aus diesem Film:

  • Dr. George (Rod Taylor): Dr. George ist der Protagonist und Erfinder der Zeitmaschine. Er ist ein brillanter Wissenschaftler und ein Mann von großer Entschlossenheit. Nachdem seine Verlobte ermordet wurde, setzt er alles daran, die Zeitmaschine zu bauen, um Antworten zu finden und seine Tragödie zu überwinden.
  • Weena (Yvette Mimieux): Weena ist eine junge Eloi-Frau, die George in der Zukunft trifft. Sie wird zu seiner Begleiterin und zeigt ihm die Welt der Eloi. Durch ihre Beziehung zu George wird sie zu einem Symbol für die unschuldigen Opfer in dieser dystopischen Zukunft.
  • Filby (Alan Young): Filby ist ein enger Freund von George aus der viktorianischen Zeit. Er ist einer der ersten, der von Georges Plänen für die Zeitmaschine erfährt und versucht, ihn davon abzubringen, sie zu benutzen. Er repräsentiert die skeptische und bodenständige Sichtweise, die George herausfordert.
  • David Philby (Sebastian Cabot): David Philby ist ein weiterer Freund von George aus der viktorianischen Zeit. Anders als Filby unterstützt er Georges Bestrebungen und ist fasziniert von der Idee der Zeitreise. Er ist ein bisschen mehr aufgeschlossen gegenüber Georges unkonventionellen Ideen.
  • Die Morlocks: Die Morlocks sind die antagonisierenden Wesen in der dystopischen Zukunft, in die George reist. Sie leben unter der Erde und sind die Schöpfer der technologischen Zivilisation, die die Welt der Eloi bedroht. Sie repräsentieren die dunkle Seite der menschlichen Natur und die Konsequenzen von Gier und Unterdrückung.
  • Die Eloi: Die Eloi sind die friedlichen Bewohner der dystopischen Zukunft. Sie leben an der Oberfläche in einer scheinbar idyllischen Gesellschaft, sind aber auch Opfer der Morlocks, die sie als Nahrungsquelle nutzen. Sie symbolisieren die verletzliche Unschuld und die Konsequenzen von Ignoranz und Passivität.

Trailer:

 

dzeit
Die Zeitmaschine (1960)
Fazit
Die Zeitmaschine mit Rod Taylor in der Hauptrolle ist nicht nur ein klassischer Science-Fiction-Film, sondern auch eine zeitlose Erzählung über die menschliche Natur, die Bedeutung von Zeit und die Macht der Technologie. Mit seiner fesselnden Handlung und seinen eindrucksvollen visuellen Effekten bleibt der Film ein Meisterwerk des Genres, das auch nach Jahrzehnten noch fasziniert und inspiriert.
Besucherwertung0 Bewertungen
0
8.7
Gesamtwertung

1 Kommentar

  1. Uhh Frau Mimieux war damals da schon ganz niedlich. 😀

    Der Film ist aber auch toll. Die Effekte und Kostüme wirken heute zwar ein bisschen albern, aber es sieht doch noch gut aus und gerade die Morlocks fand ich als Kind richtig gruselig. Die waren schlimmer als Freddy Krueger damals.

Kommentiere den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!

Finale Bewertung
Bitte gib Deinen Namen ein

Autor dieses Beitrags

Tribun
Tribunhttps://www.flimmerkiste.net
"Straßen? Wo wir hinfahren, brauchen wir keine Straßen!"
Die Zeitmaschine mit Rod Taylor in der Hauptrolle ist nicht nur ein klassischer Science-Fiction-Film, sondern auch eine zeitlose Erzählung über die menschliche Natur, die Bedeutung von Zeit und die Macht der Technologie. Mit seiner fesselnden Handlung und seinen eindrucksvollen visuellen Effekten bleibt der Film ein Meisterwerk des Genres, das auch nach Jahrzehnten noch fasziniert und inspiriert. Die Zeitmaschine (1960)
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner