StartFilmeX-Men: Erste Entscheidung

X-Men: Erste Entscheidung

xmee

Originaltitel: X-Men: First Class

Regie: Matthew Vaughn

Darsteller: James McAvoy, Michael Fassbender, Jennifer Lawrence, Rose Byrne, Kevin Bacon

Produktionsjahr: 2011

Wir starten hier früh in der Geschichte, denn Professor X und Magneto heißen hier noch Charles Xavier und Erik Lensherr und sind noch keine Erzfeinde, sondern Freunde und junge Männer, die ihre Kräfte erst noch entdecken und auch zusammenarbeiten. Dies auch noch mit anderen Mutanten, die auch noch in der Findungsphase sind, aber es wird sich gleich der Bedrohung gestellt den womöglichen Ausbruch vom 3. Weltkrieg zu verhindern.

Ich hatte Bock auf Jennifer Lawrence … der Satz klingt falsch. Egal. Ich hatte Bock auf Jennifer Lawrence und da habe ich gestern Abend überlegt was kann ich schauen. Auf HUNGER GAMES hatte ich nicht schon wieder Lust und bei RED SPARROW habe ich meine Blu-ray nicht gefunden und so bin ich bei X-MEN gelandet. Da ich diese Filme schon länger auf meiner Liste habe, ging es nun mit diesem los. Ich werde sie auch in der Reihenfolge schauen, wo die Zeitlinie wahrscheinlich am sinnvollsten ist.

“Erste Entscheidung” habe ich jetzt auch zum ersten Mal gesehen und ich kann sagen, dass ich mich gut unterhalten gefühlt habe. Ich wusste nicht was kommt oder mich erwartet – einfach mal wirken lassen und es war recht stimmungsvoll. Klar schaut man genauer hin, ist die Handlung recht flach. Ist hier eben der Klassiker Gut gegen Böse, die Einen gegen die Anderen oder eben USA gegen Sowjetunion und dazu noch eine Prise Mutanten und die große Frage was ist normal. Kennt man alles, aber ich fand es unterhaltsam verpackt und es hatte auch seine spannende Momente und ich fand es interessant mal zu sehen, wie ging eigentlich alles los.

Bei den Darstellern habe ich auch nichts zu bemängeln. Nur noch mal zu erwähnen wie toll Jennifer Lawrence ist. Ich finde sie ja so sympathisch und auch ein bisschen niedlich. Schaue wirklich gern die Filme mit ihr und manche auch nur wegen ihr.

Was mich ein bisschen stört sind die CGI Effekte, weil manche sehen nicht so schön aus und die hätten für 2011 schon besser sein können, aber es ist eben das Alte Leid bei mir und hat dann jetzt auch nicht so viel Gewicht. Aber die Action entschädigt dafür wieder. Die macht dann wieder Spaß. Und trotz Tod und Gewalt kommt der Film ohne Blut und Gekröse aus und trotzdem ist manche Szene nicht ohne.

Dann schauen wir auch mal was “Zukunft ist Vergangenheit” mit sich bringen wird.

 

xmee
X-Men: Erste Entscheidung
Fazit
Ich bin zwar nicht so drin im X-Men Universum, aber so kleine Ausflüge wie hier bei "Erste Entscheidung" machen Spaß. Auch weil es erstmal nur eine kleine handvoll Mutanten gibt und man nicht gleich mit Namen, Orten, Verbindungen usw. erschlagen wird. Wenn man Bock drauf hat, kann man durchaus reinschauen.
Besucherwertung0 Bewertungen
0
6
Gesamtwertung

2 Kommentare

  1. Soso Du hattest also Bock auf Jennifer Lawrence. Huahhh. Alles klar. Aber ernsthaft sie war hier schon sehr gut, auch wenn ich kein großer Fan bin. Bei mir hätte der 7,5 bekommen, aber Du bist ja generell strenger als ich. Werde ich mir aber irgendwann nochmal anschauen. War mal was anderes bzw. aus einem anderen Blickwinkel.
    Danke für Deine Review!

    • 😀 Ja sie ist toll. Ich schau sie wirklich gerne.

      Vielleicht bin ich ein bisschen strenger, aber alles ab 6.0 ist “gut” bei mir. Bin auch schon am überlegen, ob ich nicht mal eine Übersicht zu meinem Bewertungssystem gebe. Dann sind die Wertungen vielleicht auch besser nachvollziehbar.

      Kann man auch durchaus schauen. Ich schau die jetzt in chronologischer Reihenfolge und mal gucken was das wird. Ich kenn bisher nur die alten Teile und bin gespannt wie die Anderen sind.

Kommentiere den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte gib Deinen Namen ein

Autor dieses Beitrags

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner