StartFilmeWatership Down - Unten am Fluss

Watership Down – Unten am Fluss

wd 1 1Regie: Martin Rosen

Jahr: 1978  Land: Großbritannien

WATERSHIP DOWN erzählt die Geschichte der beiden Kaninchen Brüder Hazel und Fiver. Die leben da so ihr Leben, aber eines Tages hat Fiver eine Vision von einem drohendem Unheil und er drängt drauf den Bau aufzugeben und sich eine neue Heimat zu suchen. Nur nimmt ihn keiner für voll, aber sein Bruder Hazel fängt an ihm Glauben zu schenken und so brechen er und ein paar andere Kaninchen auf um sich einen neuen Ort zum Leben zu suchen. Aber auf dem Weg zu neuen Heimat lauern viele Gefahren und es ist mit Verlusten zu rechnen.

“Unten am Fluss” ist ein toller Film – das kann man nun nicht abstreiten. Die Geschichte ist gut und spannend erzählt und aufgrund des Alters ist es auch noch ein richtiger Zeichentrickfilm und das ist auch schon toll, weil ich bin nicht so der Fan vom Animationskram und er wird auch zurecht oft gelobt. Ich kann mich hier auch nicht groß beklagen und ich habe diesen Film bestimmt auch das letzte Mal vor über 30 Jahren gesehen und musste immer wieder mal an ihn denken, denn der hat mich irgendwo nicht losgelassen und dies ist selten bei Filmen. Bei den meisten Filmen vergesse ich, was da war. Ich weiß zwar, dass ich den mal gesehen habe, aber sonst …

Nur warum gerade dieser Film? Warum blieb der mir so im Kopf? Weil mich dieses Ding als Kind “traumatisiert” hat. Ich war viel zu jung wo ich den damals gesehen hatte. Auch wenn es ein Zeichentrickfilm ist und der eine FSK 6 Freigabe hat, ist der wahrlich nichts für Kinder. Es ist kein schöner lustiger Film über niedliche Kaninchen, die sich da eine neue Existenz aufbauen wollen – nein das Ding ist brutal und der Tod lauert an jeder Ecke und das wird hart thematisiert und da wird nichts geschönt. Der Tod ist eben manchmal hässlich und blutig und auch unter den Kaninchen gibt es keine Rücksicht. Ich weiß noch, dass ich damals Albträume von diesem Film bekommen habe. Es war alles ganz schrecklich und ich konnte und wollte diesen Film nie wieder gucken. Ich konnte da Horrorfilme gucken das war kein Ding. Dies hat mir nichts gemacht, ich konnte nachts schlafen, alles gut. Aber “Unten am Fluss” das war anders, dies war verrückt und hat mich beschäftigt. Jetzt als Erwachsener konnte ich mir den mal wieder anschauen und wie gesagt es ist ein toller Film. Mir gefällt der Zeichenstil, die Geschichte ist spannend, die Musik ist stimmig und sollte man ruhig mal gesehen haben, aber man sollte ihn nicht als Kinderfilm betrachten. Darum auch dieses FSK 6 das ist ein Witz, aber kein Guter.

Ich glaube, ich wäre auch nicht mal abgeneigt den Roman zu lesen, auf welchem dieser Film beruht. Das Buch soll nun auch nicht ohne sein – ich glaube ich packe es mal mit auf die Liste.

Fazit

Sehr schöner Film - allerdings nicht gerade ein Kinderfilm.

Kommentiere den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte gib Deinen Namen ein

Bewertung

Autorenbewertung
7.5

Autor dieses Beitrags

Tribun
"Straßen? Wo wir hinfahren, brauchen wir keine Straßen!"
Sehr schöner Film - allerdings nicht gerade ein Kinderfilm. Watership Down - Unten am Fluss
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner