Die Schöne und das Biest

Regie: Bill Condon

Darsteller: Emma Watson, Dan Stevens, Luke Evans, Josh Gad, Ian McKellan, Emma Thompson

Jahr: 2017 Land: USA

Gestern Abend ich wollte eigentlich ins Bett gehen, aber dann dachte ich mir, schaust mal kurz bei Disney Plus rein was dort so los ist und dann bin ich über DIE SCHÖNE UND DAS BIEST gestolpert. Den kannte ich noch nicht – zumindest diese Verfilmung hier, obwohl es auch schon wieder sehr lange her ist, wo ich die Zeichentrickfilm Variante gesehen hatte.

Ich denke die Geschichte um den verwunschenen Prinzen als Biest und seine verzauberten Dienern auf dem vergessenen Schloss und die Schöne, welche eine einfache Bürgerin aus einem kleinen Dorf in der Nähe ist und da aufs Schloss gerät erst als Gefangene und sich später mit dem Biest anfreundet und sich verliebt, ist bekannt.

Die Geschichte ist toll und ich mag ja eh Märchenfilme und auch Disney hat da wirklich ein paar tolle Dinge am Start, aber – und dies fiel mir auch hier wieder auf – mir geht dies mit dem Gesinge auf den … Nerv. Es ist alles schön. Die Geschichte ist unterhaltsam, die Kostüme sind toll, selbst über die Animationen möchte ich hier mal nicht meckern und es ist ein rundes Ding, aber dieses Gesinge … es ist nicht meins. Ich kann auch nicht sagen warum, aber wenn die da loslegen, geht mir das ein bisschen auf den Nerv. Dabei sind schöne Lieder bei, aber würden die einfach normale Dialoge halten, würde mir dies auch reichen. Ich kreide den Film das aber auch nicht an. Ich weiß vorher was mich bei Disney erwartet und dennoch schau ich die Filme ganz gerne mal an.

Auch DIE SCHÖNE UND DAS BIEST hat mir in dieser Verfilmung gefallen. Belle ist auch einfach die [g..] beste Disney Prinzessin überhaupt. Mag vielleicht auch ein bisschen an diesem tolle gelben Kleid liegen. Vergesst das kleine Schwarze oder die engen Roten, denn gelbe Kleider fetzen viel mehr. 😉 Und auch Emma Watson als Belle hat mir gefallen. Ich hatte ja ein bisschen Sorgen, dass ich ständig Hermine vor Augen habe, aber aus Frau Watson ist doch noch eine richtige Frau geworden und hier als Belle spielt sie gut.

Die Animationen sind auch gelungen – sei es der Kerzenständer, die Uhr oder die anderen Möbelstücke, welche da durch die Gegend hopsen und sprechen sind schön animiert, aber ich finde beim Biest hätten die sich bisschen mehr Mühe geben können. Ich weiß Fell oder Haare zu animieren ist immer so eine Sache, aber bei der Hauptrolle und mit Disney im Rücken hätte ich doch da etwas mehr erwartet, denn in mancher Szene wirken die Animationen doch ein bisschen altbacken.

Ansonsten habe ich nichts zu meckern. Es ist und bleibt eine schöne Geschichte, welche toll umgesetzt wurde und trotz Tanz und Gesang habe ich mich am Ende gut unterhalten gefühlt.

Solide Verfilmung von dem bekannten Stoff um die Schöne und das Biest.
Gastbewertung0 Bewertungen
3

Siehe auch:

Emergency Declaration

Kinostart: 10.11.2022 Genre: Thriller Regie: Han Jae-rim Schauspieler: Kang-ho Song, Jeon Do-yeon, Lee Byung-Hun, Kim …

No Thoughts on Die Schöne und das Biest

Deine Meinung?

Finale Bewertung
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner